Kleingärtner*in werden

Gartenzwerge

Im Moment ist die Nachfrage nach Kleingärten in ganz Berlin sehr groß. Noch größer ist sie für Kleingärten in der Innenstadt wie zum Beispiel bei uns in Neukölln. So kommt es, dass es für unsere Anlage im Augenblick eine Warteliste mit sehr viel mehr Interessierten, als freien Parzellen gibt. Viele Menschen, die große Lust auf einen Garten haben, warten deshalb jahrelang darauf.

Ein Privileg zum Teilen

Wir sind uns bewusst, dass es in dieser Situation ein Privileg ist, einen Kleingarten zu haben. Daher wünschen wir uns zum einen, dass trotz und gerade wegen der zunehmenden Enge in der Stadt viel mehr und vielfältige Möglichkeiten in der Stadt zu gärtnern geschaffen werden. Zum anderen haben wir uns aufgemacht, unser Glück zu teilen und Menschen aus dem Kiez in unsere Kleingartenanlage einzuladen.

Im Jahr 2021 sind ein Pflanzen- und Saatgut-Tauschmarkt, die Schaffung gemeinschaftlicher Hochbeete und weitere Veranstaltungen geplant, die für alle offen sein sollen. An den Sommer-Wochenenden sind die Tore unserer Anlage übrigens immer offen für eine Abkürzung zu Fuß, einen Spaziergang oder einen Plausch am Gartenzaun. Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Der Weg zum eigenen Kleingarten

Allen, die ihr Glück versuchen wollen und sich für einen Kleingarten bewerben wollen, empfehlen wir dies möglichst bei mehreren zu tun. Das Bewerbungsverfahren für unsere Kleingärten läuft ausschließlich über den Bezirksverband Berlin-Süden. Genauere Informationen findet ihr hier.